Yeshe Chöling

Sakya Förderverein e.V.

 

Ehrwürdiger Khenpo Dagpa Wöser

 

Der Ehrwürdige Khenpo Dagpa Wöser lebt seit 1991 als ständiger Residenzlama im im europäischen Institut für tibetischen Buddhismus in Kuttolsheim bei Straßburg. Er wurde am 8.Sept. 1939 in Shap in Tibet als eines von acht Geschwistern geboren; mit acht Jahren trat er in das Hauptkloster von Sakya ein. Er absolvierte höchste Prüfungen und machte Rückzüge insbesondere über Vajrakilaya, VajraYogini Mahakala, Hevajra und Vairochana. Nach bestandener Bikshuprüfung 1959 floh er nach Indien, wo er im Goom Kloster in Darjeeling seine Tantrischen Studien fortsetzte; nach dem Abschluss seines Studiums wurde er selbst Lehrer an diesem Kloster wo er insegesamt 32 Jahre verbrachte.

 

Im März 1991 folgte er der Einladung von Khenchen Lama Sherab Gyaltsen Amipa nach Kuttolsheim ( bei Straßburg ) ins europäische Zentrum Sakya Tsechen Ling. Seit dem wirkt und waltet er dort als ständiger Residenzlama und führt unter anderem täglich das Tararitual am Morgen und das Mahakalaritual am Nachmittag durch zum Schutze aller Lebewesen. Im Jahre 2015, während eines Besuches in Indien, verlieh ihm Seine Heiligkeit der 41. Sakya Trizin den würdevollen Titel eines Khenpo. Danach erteilte er selbst Belehrungen und Initiationen in Frankreich, der Schweiz und in Freiburg.

 

Khenpo Dakpa Wöser führt an den entsprechenden Tagen des tibetischen Kalenders verschiedene Rituale aus. Das Tararitual praktiziert er auch mit der freiburger Gruppe zweimal jährlich. Während der rituellen Zeremoniefeiern nach dem Dahinscheiden Seiner Heiligkeit Jagdal Dagchen Rinpoches in Seattle 2016 wirkte Khenpo Dakpa Wöser als einer der führenden Zeremonienmeister der Sakyatradition und wurde von S.H. dem 41. Sakya Trizin hoch geehrt. 

Am 29.11.2017 um 13:28 Uhr verließ der Ehrwürdige Khenpo Dakpa Wöser seinen Körper.

In allen europaischen und asiatischen Sakya Zentrum wurden darauf hin 49 Tage lang tiefe Gebete und Rituale ausgeführt, in tiefe Dankbarkeit für diesen strahlenden Meister.